Addictive Audio #35 Wolfenstein: The New Order – Mond, Mond, Ja, Ja

addictive audio 35 Wolfenstein The New Order

Musik besitzt eine besondere Fähigkeit: Sie kann einfache Situationen in unvergessliche Momente verwandeln. In Addictive Audio präsentieren wir euch die besten Ohrwürmer aus Videospielen.

Wer hat zu Beginn eines neuen Jahres nicht schon mal darüber sinniert, was passieren würde wenn sich eine bestimmte Situation anders entwickelt hätte? Gemeint sind dabei jedoch nicht halbherzige Neujahresvorsätze, sondern das große Ganze, die Weltgeschichte. Denn Gedankenspiele dieser Art irren von Beginn an durch die Medienwelt und sind populär wie nie.

Besonders beliebt ist das Alternativszenario in dem der Zweite Weltkrieg nicht von den Alliierten sondern den Achsenmächten gewonnen wurde. Da diese Situation Potenzial für ungeahnte alltägliche gesellschaftliche, universell technische und globale politische Veränderungen bietet, die aus Sicht unserer echten Realität absurd erscheinen und aus denen sich erfrischende Geschichten entspinnen lassen. Der Ganze Massenmord-, Verfolgungs- und Repressionsapparat an Minderwertigen bleibt dabei jedoch gerne nur Randthema.

Nichts desto trotz gibt es dieser Tage gleich zwei Medienformen, die beide auf demselben Ursprung beruhen. “Das Orakel vom Berg“ (Originaltitel: The Man in the high Castle) von Autorengenie Philip K. Dick. Während man sich in der Amazon Serie „The Man in the high Castle“ also gemütlich die Möchtegernwelt der Nazi-Realität als Zuschauer begutachtet, konnte man bereits 2014 in der Rolle des B.J. Blazkowicz in Wolfenstein: The New Order selbst Hand an verschiedene Bleispritzen legen und etwas gegen die Regime-Unterdrücker unternehmen.

Addictive Audio #35
Titel: Mond, Mond, Ja, Ja,
Interpret: Die Käfer
Genre: Beat/Rock’n’Roll
Spiel: Wolfenstein: The New Order
Erscheinungsjahr: 2014
Plattform: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One/td>

Das Szenario war damals etwas komplett Neues. Klar hat man schon Nazi- bzw. Regime-Soldaten mit allerlei hochtechnisierten Schnickschnack in diversen Games auf offenem Feld gegen den, offenbar mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestatteten, Spieler und seine Armee anrennen und versagen sehen. Doch in Wolfenstein: The New Order wurde der Spieß umgedreht, wir in eine Welt geworfen die von dem Feind besetzt ist und in der wir als wir nur aus dem Untergrund heraus als Widerstandskämpfer agieren konnten. Natürlich samt abgedrehten Alternativszenario Nonsens.

Denn die Stärke des Oldschool Shooters lag in der Liebe zum Detail des Szenarios. So waren die Nazi- äh. Regime-Soldaten natürlich bereits in den 50ern auf dem Mond und haben dort eine eigene Basis errichtet. Außerdem wurden viele popkulturelle Werke und Personen durch deutsche Pendants ausgetauscht. Besonders witzig ist der Beat/Rock’n’Roll Song „Mond, Mond, Ja, Ja“ von den „Käfern“. Hier wurde mit viel zynischem Witz ein für das Spiel repräsentativer Song aufgenommen, der wie kein Zweiter den Ton des Games trifft.

Denn der mit der Nazi-Überheblichkeit getränkte Text ergibt in Zusammenspiel mit den 60er Jahre Sounds englisch bzw. amerikanischen Ursprungs eine herrliche Persiflage auf das eigene Spiel und besonders das Szenario, in dem solche Klänge sehr wahrscheinlich als „entartete Musik“ verboten worden wäre (wie es z.B. mit dem Jazz in den echten 30er / 40er Jahren geschehen ist). Das „was wäre wenn“ unter den Addictive Audios und daher genau der richtige Anfang fürs Jahr 2016.

Wolfenstein: The New Order (Soundtrack) – Die Käfer – Mond, Mond, Ja, Ja

Mond, Mond, Ja, Ja wird total überschätzt und ist nur ein mittelprächtiger Popsong? Der viel zu lange Text hier ist genau richtig, denn der Song steht offensichtlich für das ganze Große des Games? Was haltet ihr von Wolfenstein: The New Order und „Mond, Mond, Ja, Ja„? Schreibt es in die Kommentare.

Tags

About: Totte

Totte

Videospiele sind einzigartige soziale und kulturelle Interaktionsmöglichkeiten. Daher hab ich seit den 90ern alles gezockt was ich in die Hände bekam. Egal ob GameBoy, PlayStation, PC, Xbox One. Kreativität, Fantasie und Spielspass bevorzugen keine bestimmte Konsole und lassen sich in allen Genres finden.

You may also like...

0 thoughts on “Addictive Audio #35 Wolfenstein: The New Order – Mond, Mond, Ja, Ja”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.